PGM Motion

Never stand still

SLIX

Loslagerbefestigungen mit Standard-Elementen

Führungen können häufig nicht in unmittelbarer Nähe der bewegten Masse platziert werden, daher kommen 2 oder mehr Führungen parallel zum Einsatz und die zu verfahrende Masse wird zwischen diesen Führungen angeordnet. 

Um die Masse fest und spielfrei zu montieren, muss sie auf beiden Führungswagen fest verschraubt werden. Ist dies erfolgt, ist das System statisch überbestimmt.

 

Jede Abweichung in der Parallelität oder Höhe der beiden Schienen muss durch die elastische Verformung der Bauteile aufgenommen werden und belastet die Führungen. Um diese zu minimieren wird entweder eine hohe Genauigkeit in der Anordnung der Schienen gefordert, oder es wird eine Möglichkeit geschaffen, um die Toleranzen auszugleichen.

 

Diese Möglichkeit des Toleranzausgleichs erfolgt durch die feste Montage auf der einen Seite  (Festlageranordnung) und eine verschiebbare Lagerung der zweiten Seite (Loslageranordnung).

Die Fest-Loslageranordnung ist insbesondere dann erforderlich, wenn durch Wärme oder andere störende Einflüsse die Position der Führungen zueinander oder die des Bauteils zwischen den Führungen veränderlich ist.

Slix Demo
Anwenderhandbuch_201129

AnwendungsbeispielKugelgewindetrieb_201129

Katalog_201129

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.